Band Aid-Germany



Band-Aid Germany. Was ist das?
Eine berechtigte Frage, denn immer wieder werden wir angesprochen, wer Band-Aid Germany ist und was wir eigentlich machen.
Es ist schön anzusehen, wie sich dieser Begriff unter Bands und Musikliebhabern verbreitet, doch, um die Verwirrung aufzuklären, möchten wir uns vorstellen:

Band-Aid Germany.
Das sind Shira, als Gründerin, Molle und Betzi als fleißige Helferlein.
Drei junge Frauen, die sich der Musik verschrieben haben und aus ihrem Hobby, Konzerte zu besuchen und für geliebte Bands Werbung zu machen, einen kleinen „Nebenjob“ gemacht haben.

Angefangen hat alles im Herbst 2007. Der Name Band-Aid ist durch Zufall entstanden und während einer Aftershowparty dachten wir uns, ein Spaß-Profil bei myspace wäre doch eine lustige Sache.
Zu diesem Zeitpunkt war die Sache noch klein und privat.

Gesagt, getan und innerhalb eines Abends hatten wir bereits 100 „Freunde“, die sich nicht nur aus Bekannten und Bands zusammensetzten.
Bei so viel Anklang lag es natürlich auf der Hand, dass wir fortan noch kräftiger für unsere Lieblingsbands die Werbetrommel rühren wollten.

Ein wenig Hintergrundwissen war durch die Arbeit in Fan-Foren, diversen Streetteams und Online-Magazinen bereits vorhanden, also: Jetzt machen wir’s selbst!

Wir hatten selbst nicht damit gerechnet, doch sofort wurden auch andere Bands auf uns aufmerksam und wir bekamen sogar neugierige Anfragen aus Endlang, Italien oder der Schweiz.
Eins hatten all diese Zuschriften gemeinsam: sie konnten kaum glauben, dass wir das alles „kostenlos“ tun, aus reiner Liebe zur Musik.
Aber unser Name ist halt Programm!

Seit November 2007 arbeiten wir mit der ebenfalls noch jungen Booking & Management-Agentur „Save the Night“ zusammen.

Dabei helfen wir bei der Promotion, erstellen die Flyer, kümmern uns um Kartenvorverkäufe, die Organisation und vieles mehr. Wir sind sozusagen die „Mädchen für alles“.
Unser erste großes Projekt war mit den Mädels von Save the night das gleichlautende Konzert, welches am 09.02.08 in Burscheid stattfand.

Wir tanzen aber auch auf anderen Hochzeiten und so unterstützen wir (auf Gegenseitigkeit beruhend) des Weiteren www.inn-joy.de, www.robisdarkside.com, die BaCKYardRockbar, www.fin-joy.de und das JesusOnExtasy-Streetteam.

Wir sind also für alle Schandtaten bereit, sind jederzeit ansprechbar und wir machen es umsonst - vorausgesetzt, uns gefällt, was ihr tut!
Gratis bloggen bei
myblog.de